previous arrow
next arrow
Slider

Sehschule und Kindersprechstunde

Kinder sind bei uns herzlich willkommen! In der Sehschule untersucht und behandeln unsere Orthoptistinnen, Frau Bielicke und Frau Döffner, unter anderem Störungen des beidäugigen Sehens und alle damit zusammenhängenden Krankheitsbilder. Um gut auf die Bedürfnisse unserer kleinen Patienten eingehen zu können, bieten wir hierfür eine spezielle Sprechstunde an.

Eine orthoptische Diagnostik und gegebenenfalls Therapie ist wichtig, um Schielerkrankungen und Fehlsichtigkeiten frühezeitig zu erkennen und mögliche Folgen / Fehlentwicklungen rechtzeitig zu verhindern. Je früher das Schielen und die Sehschwäche entdeckt und behandelt werden, umso erfolgreicher können Dauerschäden vermieden werden!

Neben einer Sehschärfenbestimmung und einer objektiven Refraktion / Brillenbestimmung wird gezielt nach Augenfehlstellungen und Störungen des beidäugigen Sehens gesucht. Alle Untersuchungen werden dabei möglichst schonend mit Rücksicht auf die speziellen Anforderungen im Kindesalter durchgeführt.

Für wen ist unsere Sehschule zu empfehlen?

  • Alle Kinder mit sichtbaren Auffälligkeiten wie z. B. Augenzittern, Fehlstellungen, Hornhauttrübungen, grau-weißlichen Pupillen – auch bei Unklarheit über die Symptome
  • Kinder im Alter von 6 bis 12 Monaten, bei denen ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von Fehlsichtigkeiten oder einem Schielen besteht, z. B. bei familiärer Vorbelastung, Frühgeburten oder Entwicklungsrückstand
  • Alle Kinder mit 2 Jahren zur Früherkennung von Sehstörungen und Erkrankungen
  • Jugendliche und Erwachsene mit Schielerkrankungen
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Sehstörungen (z. B. beim Schreiben und Lesen sowie bei Konzentrationsproblemen und Kopfschmerzen)
  • Bei Kindern und Jugendlichen mit Lernauffälligkeiten ist eine Abklärung empfehlenswert, ob eine Störung des ein- oder beidäugigen Sehens als Ursache oder Verstärker der Lernschwierigkeiten in Frage kommt

Schielerkrankungen sollten behandelt werden!

Schielen ist nicht nur ein Schönheitsfehler! Schielen und Fehlsichtigkeiten stellen oftmals eine Sehbehinderung dar, die unerkannt und unbehandelt zu weiteren Störungen führen kann, beispielsweise:

  • Entwicklung einer Sehschwäche / Schwachsichtigkeit (Amblyopie)
  • Störung oder Verlust des räumlichen Sehens (praktische Einäugigkeit)
  • Einengung der Berufswahl und Einschränkungen beim Führerschein

Termine in unsere Sehschule und Kindersprechstunde

Unsere Sehschule / Kindersprechstunde in Hamburg-Poppenbüttel findet in der Regel montags nachmittags (14.00 bis 18.00 Uhr)

und dienstags von 09.00-12.30 Uhr sowie 14.00 – 18.00 Uhr statt.

Termine erhalten Sie nach Voranmeldung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen